„Hilfe, ich verstehe mein Kind nicht mehr!“

Stand: 03.10.2013, 22.23 Uhr • Geschrieben von: • Kategorien: Veranstaltung

Wieso verbringt mein Kind so viel Zeit mit Facebook, Computerspielen und Co.? Welche unverständliche Sprache redet es dabei? Wie lange darf mein Kind spielen und was? Was passiert mit Familien-Urlaubsbildern im Internet?

Die ComputerSpielSchule Greifswald veranstaltet eine vierteilige Informationsreihe, die sich vor allem an Eltern richtet.
In vier informativen Workshops werden unter anderem der Jugendmedien- und der Datenschutz aufgegriffen. Thematisch stehen dabei im Mittelpunkt: die Faszinationskraft digitaler Medien, die gesetzlichen Altersfreigaben von Computerspielen, die sozialen Netzwerke, insbesondere Facebook, sowie die Gamer- und Chatsprache. Eltern und Interessierte sind herzlich eingeladen, mit Experten ins Gespräch zu kommen, sich zu informieren und sich über Erfahrungen auszutauschen.

Die Veranstaltungen finden an vier Samstagvormittagen in der ComputerSpielSchule Greifswald (Stadtbibliothek Hans Fallada) statt.

I 28.09.2013, 10-12 Uhr: Computerspiele I – Faszinationskraft & gesetzliche Altersfreigaben
II 05.10.2013, 10-12 Uhr: Computerspiele II – Ausprobieren, diskutieren & bewerten
III 02.11.2013, 10-12 Uhr: Soziale Netzwerke & Datenschutz
Gastreferentin: Antje Kaiser (Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit M-V)
IV 16.11.2013, 10-12 Uhr: Gamer- & Chatsprache

Anmeldungen sind möglich für die gesamte Informationsreihe oder für Einzeltermine, unter:
kontakt@computerspielschule-greifswald.de/wordpress sowie Telefon: (0 38 34) 77 81 71 oder (0 38 34) 86 11 38.
(Anmeldeschluss: drei Tage vor dem jeweiligen Veranstaltungstag.)

Den Flyer und die Pressemitteilung können Sie über die folgenden Links einsehen und herunterladen: Pressemitteilung_CSG_ElternreiheFlyer_CSG_Elternreihe.

 

Medienscouts MV, Jugend klärt auf

Stand: 18.06.2013, 18.17 Uhr • Geschrieben von: • Kategorien: Veranstaltung

Die nächste Medienscout-Ausbildung findet am 25.-27. Oktober 2013 in Mirow statt. Hierzu laden wir insbesondere auch Jugendliche aus Vorpommern ein, sich zu einem Medienscout ausbilden zu lassen. Weitere Informationen können der Medienscouts-MV Seite entnommen werden und der Pressemitteilung (Link zu einer pdf).

Das landesweite Projekt „Medienscouts MV“ hat ein Ziel: Schülerinnen & Schüler werden über neue (digitale) Medien aufgeklärt, ihnen wird praxisnahes Wissen vermittelt, das sie dann z. B. an Gleichaltrige weitergeben. Denn Jugendliche lernen am besten von anderen Jugendlichen.

 

Filmreif – aus Computerspielen werden Filme

Stand: 26.04.2013, 10.35 Uhr • Geschrieben von: • Kategorien: Veranstaltung

Das Machinima–Seminar der Evangelischen Medienakademie und der ComputerSpielSchule Greifswald endete mit kleinen filmischen Kunstwerken.

Kreativer Einsatz von Computerspielen – das war das Motto am Wochenende um den 12.-14. April 2013 in der ComputerSpielSchule Greifswald. Jugendliche und Erwachsene übten gemeinsam das Produzieren von  Machinima-Filmen. Die Game-Engines von Computerspielen wurden zur Grundlage für die Erstellung der filmischen Kunstwerke. Minecraft, Sims, Gothik und Counter-Strike regten die Fantasie der jungen und älteren Machinima-Regisseure an.  Computerspielfiguren wurden zu „Filmhelden“, die Dialoge wurden mit der eigenen Stimme versehen, der Lieblingssong zur Filmmusik umfunktioniert.  Robinson Crusoe spielte in Minecraft mit, Counter-Strike wurde zur Komödie und Sims-Darsteller wurden in eine Soap im Nachmittagsprogramm integriert.
Gemeinsam einen Machinima-Film zu erstellen braucht Teamarbeit, einfache technische  Mittel, kreative Ideen und viel Durchhaltevermögen der Teilnehmenden. All das war zu erleben in Greifswald.

Begleitet wurde das Seminar durch:
Den Referenten Michael Grunewald (Jugendbildungsreferent in Hessen und Jugendschutzsachverständiger der USK); Burkhard Schmidt (Jugendbildungsreferent von der Evangelischen Akademie); Martina Kerle und Sabine Münch (Medienpädagoginnen von der Medienanstalt M-V) sowie Erik Heidecker, Jan Krienke und Anja Schweiger von der ComputerSpielSchule Greifswald

 

„Build your city“

Stand: 02.04.2013, 22.13 Uhr • Geschrieben von: • Kategorien: Veranstaltung

In der ComputerSpielSchule Greifswald startet ab dem 12.04. (bis August) ein Minecraft-Projekt.
Eine Gruppe von bis zu 10 Kindern/Jugendlichen (10-16 Jahre) können sich darin versuchen, einen Teil Greifswalds im Spiel Minecraft nachzubauen. Ziel des Projekts ist die Medienkompetenzentwicklung sowie die Ausbildung schulspezifischer und sozialer Kompetenzen.

Eine Liste zur Anmeldung ist in der CSG hinterlegt.

 

CSG-Jubliäums-Familienevent

Stand: 13.02.2013, 19.11 Uhr • Geschrieben von: • Kategorien: Veranstaltung

Anlässlich ihres 1-jährigen Jubiläums veranstaltete die ComputerSpielSchule Greifswald am 12.02.2013 ein „Family-Event“, das viele Besucher anzog und allen Teilnehmern Freude bereitete. In kleinen Teams mussten sechs verschiedene Stationen in Form eines Wettstreits gemeinsam durchgespielt werden, um einen der begehrten Plätze auf dem Siegertreppchen zu ergattern. Von der XBOX über die Wii und den Nintendo-DS bis zum PC waren alle Spielsysteme vertreten, zudem gab es eine kreative Bastelecke.
Das Team der ComputerSpielSchule Greifswald bedankt sich bei allen Besuchern und Teilnehmern.

Ein kleiner Einblick für alle, die nicht dabei sein konnten:

 

Mit dem Mario-Kart in die USA

Stand: 15.01.2013, 21.45 Uhr • Geschrieben von: • Kategorien: Veranstaltung

In der ComputerSpielSchule Greifswald hat am vergangenen Wochenende der erste Durchgang der Deutsch-Amerikanischen-Gaming-Liga für Bibliotheken seinen Abschluss gefunden. In den Räumen der Stadtbibliothek Hans Fallada wurde seit Dezember an drei Terminen an der Wii-Konsole gespielt. Jung und Alt haben sich an verschiedenen Stationen im virtuellen Bowling und Kartfahren gemessen. In einem spannenden Finale konnte sich der 15-jährige Bastian Buhl knapp gegen seinen Kontrahenten durchsetzen. Nachdem er im Bowling hinten lag, machte er im Mario-Kart Punkte gut und fuhr somit sprichwörtlich den Sieg nach Hause. Damit hat sich Bastian für das deutschlandweite Finale in Wolfsburg am 13. April 2013 qualifiziert. Hier treten aus 15 Bibliotheken in Deutschland 20 Teilnehmer gegeneinander an. Die besten drei fliegen im Mai zum internationalen Finale der ersten Deutsch-Amerikanischen-Gaming-Liga für Bibliotheken, Museen und Archive in die USA.
Die Liga ist ein Kooperationsprojekt der Zukunftswerkstatt Kultur- und Wissensvermittlung e.V. und der US-Botschaft sowie der Electronic Sports League, des Deutsch-Amerikanischen Instituts und Electronic Arts. Ein weiterer Durchgang der Gaming-Liga soll auch in diesem Jahr stattfinden. Die ComputerSpielSchule Greifswald und die Stadtbibliothek Hans Fallada nehmen wieder daran teil und wünschen ihrem ersten Finalisten Bastian viel Erfolg in Wolfsburg und hoffentlich auch in den USA.

 

Familienuniversität Greifswald 2012

Stand: 16.12.2012, 18.56 Uhr • Geschrieben von: • Kategorien: Veranstaltung

Zur Vortragsreihe „Familienuni“ lädt die Universität Greifswald Interessierte ein, den Vorträgen und Präsentationen einzelner Themenbereiche zu lauschen.

Am 13.12.2012 fand unter dem Thema “Mein Avatar und ich – Computerspiele als Teil der Jugendkultur” ein Gruppenvortrag statt, der vom Lehrstuhl für Medien- und Religionspädagogik angesetzt war. So wurde u. a. am Beispiel des Smartphones und der Armbanduhr Eltern und Großeltern der symbolische sowie kommunikative Wert neuer Medien für Kinder und Jugendliche veranschaulicht. Es wurde ein Überblick über die Lage der aktuellen Studien gegeben mit Verweis auf deren pädagogische Nutzen und Konsequenzen. Ein wesentliches Anliegen der ComputerSpielSchule ist die Einbindung von Kindern und Jugendlichen in die Arbeit. So konnte Niklas von Bohlen und Halbach [12] praktisch vorführen, wie Avatare gestaltet werden und seine Sichtweise auf die Frage nach der Faszination äußern. Daneben konnte Martin Wenk [stud. LA ev. Rel.] die wesentlichen Thesen seiner Examensarbeit zu dem Thema präsentieren.